Eine Investition in Wissen bringt die Besten Zinsen

1. Reihe v.l.n.r.: INES GULEWICZ, ANGELIKA STRANNER, GWENDOLINE WAIBEL, ELFRIEDE KREMPL, JOHANNES LEHBERGER, MAGDALENA STURM, TINA BRANDSTETTER. 2. Reihe v.l.n.r.: ROLAND BURBÖCK, CHRISTOPHER NEUFELD, ROBERT BORBATH-VANKO, MARTIN ADELWÖHRER, MICHAEL TAUCHER, MICHAEL PERNKOPF, CHRISTOPH DILLY, FRANZ KROMOSER Bild: GeneratioEINE INVESTITION IN WISSEN BRINGT DIE BESTEN ZINSEN!

DIE AKADEMIE, DIE SICH NICHT SCHEUT, ALLES IN FRAGE ZU STELLEN, WAS IN DER HOTELLERIE BISHER ALS RICHTIG GALT!

Anfang März 2018 erfolgte der Start der vierten Direktoren-Akademie (DiA): 13 Direktoren, Geschäftsführer und Hoteliers lernten im ersten Modul, dass gute Mitarbeiterführung harte Arbeit an sich selbst bedeutet. Via OnUnc-Führungscheck erhielten die Teilnehmer ebenso tiefe wie überraschende Einblicke in die eigene Persönlichkeitsstruktur. „Das Durchschnittsalter liegt bei 39,6 Jahren. Der richtige Zeitpunkt, um sich Management-Werkzeuge zu holen. Denn klar ist, traditionelle Branchenerfahrung allein ist heute zu wenig, Patentrezepte sind obsolet“, sagt Elfriede Krempl, Leiterin der Direktoren-Akademie.

BIN ICH MUTIG, GEDULDIG ODER DOMINANT? – WELCHER VORGESETZTE ERHÄLT DETAILLIERTES, EHRLICHES FEEDBACK?„Das Ergebnis war bei jedem treffend, das bestärkt das eigene Handeln und zeigt auch Potenziale auf“, so der Tenor der Akademie-Teilnehmer. Sie werden dabei unterstützt, ihre eigenen Grenzen auszuloten, Denkmuster und alte Glaubenssätze in Frage zu stellen. „Nur wenn du es wagst, Dinge zu tun, die
du bislang noch nicht beherrscht hast, wirst du wachsen“, ist Elfriede Krempl überzeugt. Und Tina Brandstetter, Co-Leiterin der DiA, ergänzt: „Die meisten unserer Teilnehmer stehen seit Jahren ganz oben auf der Karriereleiter. Allein schon deswegen ist eine umfassende Bestandsaufnahme und Reflexion der eigenen Führungsrolle fast schon Pflicht.“Der nächste Lehrgang – DiA V- startet im Mai 2019. www.generatio.at

Artikel auf Gastro

Ähnliche Beiträge