e-Commerce Profiling für den besseren Web-Auftritt

Die eigene Website ist der wichtigste Absatzkanal des Hotels, denn mindestens 20 % des Online-Umsatzes sollten durch die eigene Website generiert werden. Hierbei ist vor allem wichtig, dass eine gute Suchmaschinenoptimierung eingesetzt wird. Dafür muss man klar über die eigene Zielgruppe Bescheid wissen und die Schlüsselwörter identifizieren, mit denen man gesucht wird. Weiter ist es wichtig, immer am Laufenden zu bleiben und die aktuellsten Trends und Kundenverhalten zu verfolgen.

Bevor der potentielle Gast ein Hotel bucht, sucht er in der Regel online nach dem für ihn individuell passenden Preis- / Leistungsverhältnis. Meistens wird zunächst die Wunschdestination über Google gesucht, wo einem die geeigneten Hotels auf Booking.com, Tripadvisor & Co begegnen. Statt der Preisgarantie blind zu vertrauen, wird zur Sicherheit noch ein „Metasearcher“ wie Trivago konsultiert.

Mit dieser kurzen Checkliste JA/NEIN können Sie sich bereits einen Überblick über Ihr Optimierungspotential verschaffen:

  • Ist Ihre Website übersichtlich und finden potentielle Gäste mit wenigen Klicks jede Information? Ist es einfach mit Ihnen über die Website direkt in Kontakt zu treten?
  • Gibt es auf der Website eine direkte Buchungsmöglichkeit und eine Verfügbarkeitsabfrage?
  • Sind auf der Website qualitativ hochwertige und aktuelle Bilder?
  • Ist Ihre Website in den Fremdsprachen Ihrer Zielgruppen verfügbar?
  • Ist Ihre Website responsive?
  • Haben Sie einen Überblick auf welchen Online-Buchungsportalen (OTAs) und „Deal Plattformen“ Ihr Hotel gebucht werden kann?
  • Wissen Sie, welche Raten, Verfügbarkeiten und Informationen im Internet über Ihr Hotel zu finden sind?
  • Gibt es eine klar ersichtliche und definierte „Bestpreis-Garantie“ für Gäste, die direkt (online oder offline) bei Ihnen buchen?
  • Ist das Hotel in Suchmaschinen (Google, Bing, Yahoo) leicht auffindbar?
  • Werden Social-Media Kanäle genutzt, um auf das Hotel aufmerksam zu machen?

Das Prodinger e-Commerce-Profiling beinhaltet die Analyse der folgenden Bereiche und unterstützt Sie mit konkreten Handlungsempfehlungen:

  • eCommerce-Analyse der eigenen Website
  • Online Wechselwirkung zwischen Destination und Hotel
  • Darstellung auf den Metasearch-Kanälen wie Trivago
  • Darstellung auf den Buchungsplattformen
  • Analyse von Datenqualität, Anbindung an andere Portale und Preispolitik
  • Vergleich der Website mit den gängigen Reiseplattformen
  • Performance bei Bewertungsplattformen
  • Analyse der Social Media-Performance

Die Ergebnisse bilden die Basis für eine zukünftig geänderte oder verbesserte Marketingstrategie. Mit der richtigen Fokussierung können Schnellschüsse vermieden und der eigene Webauftritt gestärkt werden: Die Prodinger Tourismusberatung untersucht die Website und das virtuelle Umfeld, in dem sich das Hotel aufhält und gibt Handlungsempfehlungen für eine bessere Marktpräsenz.

Die Förderung „KMU – digital“ ist bis Ende 2018 verfügbar: Das KMU-Digital Förderprogramm führt österreichische KMU‘s in 4 Schritten an die Digitalisierung heran. Ab sofort können sich Unternehmen auf www.kmudigital.at zur geförderten Beratung und/oder Schulung aus dem KMU Digital Förderprogramm anmelden. Pro Unternehmen werden bis zu € 4.000 Förderung ausgeschüttet. Die Prodinger Tourismusberatung verfügt über zertifizierte Spezialisten, um die Förderung beanspruchen zu können.

Förderung für E-Commerce-Gütezeichen: Mit diesem Gütezeichen zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie ein seriöser Anbieter sind – und Sie können darauf vertrauen, dass Ihr Online-Shop den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft unterstützt die Zertifizierung von Unternehmen bis 20 Mitarbeitern mit € 500.

Ähnliche Beiträge