Gute Hotel-Marken mit Wert und Inhalt

Gerade der Markenwert kann den entscheidenden Vorteil bringen – der Hotel Brand Monitor von Prodinger verschafft den Überblick

Viel zu oft wird die Hotel-Marke im Denken der Hotellerie fälschlicherweise auf ihre vordergründige Erscheinungsform – nämlich Logo, Website und Broschüre – reduziert. Eine Fehleinschätzung, die wichtige strategische Aspekte völlig unberücksichtigt lässt.

Ein Grund ist oft das fehlende Verständnis dafür, was konsequente Markenführung in der Hotellerie alles zu leisten und zu bewegen vermag. Wenig verwunderlich also, dass der eigenen Marke nur selten der Stellenwert eingeräumt wird, den sie verdient. Dabei sind Etablierung und Pflege der eigenen Marke gerade im Kampf um Aufmerksamkeit und Differenzierung besonders wichtig.

In Zeiten, in denen sich Produkte unterschiedlicher Hotels immer weniger voneinander unterscheiden und Dienstleistungsvorteile rasch durch den Wettbewerb kompensiert werden, ist es gerade der Markenwert, der den entscheidenden Vorteil bringen kann und sich auch in klar messbaren Umsatzzuwächsen niederschlägt.

12 Schritte zu einer Marke

Eine Hotelmarke muss für etwas stehen, sie muss etwas darstellen. Konkret und klar. Dazu muss sie Identität – also wesensprägende Merkmale – aufweisen, um dieser Rolle gerecht zu werden. Das bedeutet, eine klare Sprache zu sprechen, wenn es um die Kommunikation der eigenen Markenwerte geht. Es bedeutet aber auch, sich im Vorfeld über eben diese Markenwerte (und damit verbunden über den Kern der eigenen Marke) im Klaren zu sein.

Die üblichen Fragen müssen wie aus der Pistole geschossen beantwortet werden können:

  • Was kann mein Unternehmen besonders gut – oder gar besser als die Mitbewerber?
  • Mit welcher Klientel wird kommuniziert und welche Botschaften sind hierfür relevant?
  • Ebenso muss die Frage nach den Inhalten der gesamten „Hotel-Marken-Journey“ beantwortet werden.

Hotel Marken Journey

Der Hotel Brand Monitor misst den monetären Wert Ihrer Hotel-Marke und gibt einen Überblick über Ihre eingesetzten Marketingmittel, insbesondere in Hinblick auf den Return on Investment.

Ähnliche Beiträge