Revenue Management

Revenue / Yield Management im Hotel

 

Revenue Management im Hotel Prodinger Tourismusberatung

„Das richtige Zimmer dem richtigen Gast zur richtigen Zeit und zum richtigen Preis“

Revenue / Yield Management bietet den Hotels die Möglichkeit, ihre Umsätze mit einer höheren Auslastung und mit höheren Durchschnittspreisen zu verbessern. Der starre und fixe Saisonpreis wird nicht mehr angeboten, sondern auf Basis von Angebot und Nachfrage und einer gezielten Steuerung der richtige Zimmerpreis ermittelt. Das Ziel des Revenue Managements ist eine Preisdifferenzierung.

In der österreichischen Stadthotellerie bereits weit verbreitet, wird das Revenue Management nun auch für die heimische Ferienhotellerie zunehmend interessanter. Derzeit gibt es kaum eine von der Auslastung abhängige Änderung des Zimmerpreises – außer es wird noch schnell ein Last-Minute Schnäppchen angeboten.

Ein aktives Revenue Management versucht hier entgegenzuwirken und die Kunden zu Frühbüchern zu erziehen. In der Flugbranche ist es schon lange üblich, dass jener Gast den günstigsten Preis bekommt, der am frühesten bucht („Early Bird“). Dafür muss eine 100%ige Vorauszahlung ohne Option auf Rückerstattung geleistet werden. Hingegen zahlt oft jener Gast am meisten, der sich kurzfristig entscheidet.

In drei Schritten zur flexiblen Preisgestaltung

Das praxiserprobte Modell der Prodinger Tourismusberatung ermöglicht es Ihnen, das richtige Zimmer dem richtigen Gast zur richtigen Zeit und zum richtigen Preis zu verkaufen.
Zu Beginn überprüfen wir Ihre derzeitigen Verträge und Konditionen mit den Reisebüros, Incomern und OTAs (Booking & Co). Wir erarbeiten mit Ihnen, welche Faktoren das operative Ergebnis (GOP, Gross Operating Profit) positiv und negativ beeinflussen. Die Ermittlung der Kosten für die Preisuntergrenze dient dabei als Grundlage für jedes vernünftige Revenue Management.

Wann wird die Gewinnzone erreicht?

Mit der Berechnung des Break Even Points wissen Sie genau ab welcher Nächtigung Gewinne erzielt werden können. Die Belegungsanalyse zeigt Ihnen die Auslastung, den Umsatz, den Doppelbelegungsfaktor nach Betten, (Zimmer)Kategorien, Kindern und Saisonen. Weiters werden die Preise mit der jährlichen Inflation verglichen. Auf dieser Basis wird mit Hilfe einer taggenauen Nachfragevorhersage („demand forecast“) die Preisliste des Hotels überarbeitet.

Wie ist Ihr Hotel im Vergleich zum Mitbewerber aufgestellt?

Für ein aktives und aktuelles Revenue Management teilt die Prodinger Tourismusberatung gemeinsam mit Ihnen die Gäste in verschiedene Marktsegmente ein, um so die ideale Preisdurchsetzung zu erreichen. Als Grundlage dient die rechtzeitige Sammlung von Gästedaten im Zuge der Reservierung bzw. des Aufenthalts. Um den Wettbewerbsvorsprung Ihres Hotels zu garantierten, führen wir eine SWOT- und Mitbewerberanalyse durch.

Vorteile des Revenue Managements mit der Prodinger Tourismusberatung

  • Höhere Logis-Margen und Steigerung des Zimmerumsatzes
  • Richtige Paketierung von Pauschalen
  • Analyse der Angebots- und Kostenstruktur
  • Steigerung der Auslastung und des Durchschnittspreises
  • Restriktionen und Buchungsbedingungen
  • Erstellung einer taggenauen Nachfragevorhersage
  • Einteilung in Kundensegmente und Bildung passender Pakete
  • Dynamic Pricing und Überbuchungsstrategien
  • Berechnung der Preisuntergrenze
  • Revenue Management Software zur einfachen Umsetzung
Wenn Sie in Zukunft mehr Umsatz und infolge mehr Gewinn machen wollen, kontaktieren Sie uns unter tourismusberatung@prodinger.at oder unter +43 6542 736 61 1644